Stefan auf dem Podest in Bodelshausen

Am vergangenen Sonntag, den 23.04. war ein Großteil des Rennteams bei der ersten Etappe des baden-württembergischen Interstuhl-Cups, einer Rennserie mit insgesamt 14 Etappen, am Start.

Karl-Heinz Schuster und Matthias Hivner starten dagegen beim Jedermann-Zeitfahren um den Ostercup in Altenstadt bei Schongau.

Hier galt es einen etwas mehr als 6 Km langen Kurs mit einem Wendepunkt 3 mal zu fahren. Die Strecke war nahezu komplett im freien Feld, so dass der starke Wind es erschwerte einen gleichmäßigen Rhythmus zu finden. Beispielsweise schaffte Matthias auf der langen Geraden gegen den Wind gerade einmal 35-40Km/h während der Rückweg mit 55-60Km/h relativ zügig gefahren werden konnte.

Trotzdem konnte Karl-Heinz mit einer Zeit von 33 Minuten und 25 Sekunden und einem Schnitt von 35,4 km/h in der Klasse der Senioren 4 den dritten Platz erreichen.

Matthias fuhr mit einer Zeit von 28 Minuten und 48 Sekunden und einem Schnitt von 41 Km/h auf den 9. Platz in der Klasse Elite (Platz 16 Gesamt). Die Zielzeit des Siegers – ein Senioren 2-Fahrer – betrug 26 Minuten und 28 Sekunden (44,6Km/h).

Vielen Dank für den Bericht an Matthias Hivner.

 

Beim Interstuhl-Cup in Bodelshausen wurde ein Rundstreckenrennen auf einem ca. 4,5 km langen Rundkurs ausgetragen.

Otto Huggenberger startete im stark besetzten ersten Rennen frühmorgens bei eisigen 4°C. Trotz der kalten Temperaturen fuhren hier über 60 Senioren der Klassen 2, 3 und 4 sowie Frauen und Jugendfahrer mit. Otto kam durch den schnellen Beginn leider nicht richtig in den Tritt und musste das Rennen in einer Verfolgergruppe auf Rang 25 beenden.

Otto in Bodelshausen

Otto in Bodelshausen

Im letzten Rennen des Tages, dem “Großen Finale” gingen die beiden Stefans (Richter und Huggenberger) an den Start. Stefan Huggenberger konnte bereits im ersten Renndrittel in eine 11-köpfige Spitzengruppe springen, Stefan Richter machte die Kälte jedoch zu schaffen, so dass er im Hauptfeld verblieb.

Stefan Richter fährt im Feld in Bodelshausen

Stefan Richter fährt im Feld in Bodelshausen

Für Stefan Huggenberger lief es vorne immer besser, die mittlerweile nur noch 10 Mann starke Gruppe machte den Sieg unter sich aus. 3 Runden vor Schluss attackierte der späteres Sieger Benjamin Stauder im Alleingang, Stefan versuchte ebenfalls alleine, ihn noch einzuholen. Dies gelang im leider nicht ganz, Stefan konnte sich aber noch vor dem nächsten Feld auf Platz 2 retten.

 

Stefan Huggenberger auf dem Podest in Bodelshausen

Stefan Huggenberger auf dem Podest in Bodelshausen

Otto Huggenberger Führender in der LBS-Masterswertung

Rundstreckenrennen in Singen am Karsamstag, 15.04.

Beim flachen und schnellen Rennen in Singen (Hohentwiel) ging zunächst Stefan Huggenberger beim Elite-ABC-Rennen an den Start. Stefan hielt sich im Hauptfeld zurück, bis er sich im letzten Renndrittel an Attacken beteiligte. Leider konnte er dem Feld nicht enteilen und kam mit diesem ins Ziel.

Otto Huggenberger durfte gemeinsam mit den schnellen Senioren 2 und 3 starten, was für ihn ein hartes Tempo bedeutete. Dennoch hielt er sich gut im Hauptfeld, selbst als die kurz nach den Masters gestartete C-Klasse auffuhr. Im Schlusssprint wurde er bester Senioren-4-Fahrer in der LBS-Cup Jahreswertung, was ihm das weiße Leadertrikot in dieser Klasse einbrachte.

Otto im LBS Cup Leadertrikot in Singen

Otto im LBS Cup Leadertrikot in Singen

 

Straßenrennen in Schönaich am Ostermontag, 17.04.

Stefan Huggenberger wagte sich ans traditionelle Straßenrennen in Schönaich bei Stuttgart. In den ersten Runden fuhr er bei trockenem Wetter gut im Feld mit. Nach 40 km setzte jedoch starker Regen ein und die Temperatur sank unter 5°C. Stefan kämpfte sich noch 20 km durch die widrigen Bedingungen, musste jedoch dann wie viele andere Fahrer aufgeben.

Durchwachsenes Rennwochenende

Straßenrennen in Kraftisried-Schweinlang am Samstag, 08.04.

Beim äußerst bergigen Straßenrennen starteten Otto und Stefan Huggenberger.

Otto musste zusammen mit den jungen Mastersfahrern in der Klasse der Senioren 2-4 gemeinsam starten und konnte das Tempo leider nicht lange mitgehen.

Otto vor dem Start in Schweinlang

Otto vor dem Start in Schweinlang

Stefan startete in dem äußerst stark besetzten Hauptrennen (Profi-KT und ABC-Klasse). Durch ein hohes Anfangstempo wurde das Feld immer weiter dezimiert. Stefan konnte sich noch gut im Hauptfeld halten, bis ein Fahrer vor im in der Abfahrt stürzte und er nicht mehr bremsen konnte. Durch den Sturz verlor Stefan den Anschluss ans Feld und musste wie Otto vorzeitig aus dem Rennen gehen.

Straßenrennen in Burggen am Sonntag, 09.04.

Am nächsten Tag stand ein kaum weniger bergiges Rennen im nahen Burggen auf dem Programm.

Als erster Laura Fahrer startete Thomas Hackl im Jedermannrennen. Hier hielt er bis zum letzten Berg gut mit, als er die besten Fahrer ziehen lassen musste. In einer Verfolgergruppe erreichte er Platz 24 von 39 Startern.

Thomas Hackl in der Kurve in Burggen

Thomas Hackl in der Kurve in Burggen

Otto kam in den Genuss einer getrennten Senioren-4-Wertung und erreichte einen 11. Platz in dieser Wertung.

Stefan musste sich mit der gleichen hochkarätigen Konkurrenz wie am Vortag und zusätzlich mit seinen Abschürfungen auseinandersetzen. So konnte er nicht ganz vorne mitmischen und erreichte das Ziel im Hauptfeld.

Stefan am Berg in Burggen

Stefan am Berg in Burggen

Rundstreckenrennen in Backnang am Sonntag, 09.04.

Matthias Hivner und Stefan Richter starteten in Backnang, da es hier ein separates C-Klasse-Rennen gab. Im Feld wurde ständig ein hohes Tempo gefahren, so dass Stefan in der Mitte und Matthias gegen Ende des Rennens mit der Spitze nicht mehr mithalten konnten.

Radrennen in Börger und Zusmarshausen

Frühjahrspreis der Gemeinde Börger (Niedersachsen) am Sonntag, den 02.04.

Nachdem hier eine getrennte Masters-4-Wertung ausgeschrieben war, nahm Otto Huggenberger den weiten Weg nach Niedersachsen auf sich.

Dies erwies sich als die richtige Entscheidung, da Otto beim relativ flachen Rennen, das in einer Sprintentscheidung endete, seine Qualitäten als starker Finisher unter Beweis stellen konnte.

Otto verpasste das Podest mit einem 4. Rang nur knapp.

Otto im Feld in Börger

Otto im Feld in Börger

 

Straßenrennen in Zusmarshausen am Sonntag, den 02.04.

Die beiden Stefans gingen im heimischen Zusmarshausen beim Frühjahrsklassiker an den Start.

Stefan Richter startete in der C-Klasse über 108 km (4 Runden). Bis zum letzten Berg hielt er sich gut im Feld, erst ganz am Schluss musste er die Favoriten ziehen lassen.

Stefan Huggenberger fuhr in der Profi-/A-/B-Klasse über 135 km (5 Runden). Er versuchte eine Attacke im Feld am vorletzten Berg, als die entscheidende Spitzengruppe ging. Leider fehlte im der “letzte Druck” nach dem Berg, so dass er dem Hauptfeld nicht enteilen konnte und mit diesem ins Ziel kam.

Stefan am Berg in Zusmarshausen

Stefan am Berg in Zusmarshausen

 

Dienstag neues “Training”

Ab Dienstag den 04.04.2017 gibt es ein neues Training für ambitionierte Fahrer.
Start ist um 18:00 Uhr am Marktplatz in Lauingen.
Alle weiteren Informationen findet ihr in der Rubrik “Trainingszeiten”

Aichacher Straßenrennen

Vom Rennteam gingen bei herrlich schönem Wetter letzten Sonntag Stefan Richter und Matthias Hivner bei der C-Klasse, Otto Huggenberger bei den Senioren und Stefan Huggenberger bei der KT-AB-Klasse an den Start.

C-Klasse über 10 Runden (70 km)

Im Rennen der C-Klasse wurde gleichmäßig schnell gefahren, dennoch konnten sich ein paar wenige Fahrer vom Hauptfeld absetzen. Von dieser kleinen Gruppe gewann Tim Nuding (Ottenbach) vor Markus Westhäuser (BIKE-o-RADO Heidenheim) und Marc Clauss (Regensburg).

Stefan und Matthias hielten sich gut im Hauptfeld und kamen mit diesem ins Ziel.

Matthias Hivner (vorne) und Stefan Richter (hinten) am Berg in Aichach

Matthias Hivner (vorne) und Stefan Richter (hinten) am Berg in Aichach

 

Mastersrennen (Senioren2-4 und Frauen) über 6 Runden (42 km)

Das Rennen wurde als “Handicaprennen” mit zeitversetztem Start der einzelnen Altersklassen ausgetragen. Dadurch wurde es ein relativ offenes Rennen, das letztlich Anna Knauer vor Heiko Gericke und Werner Hügel gewinnen konnte.

Otto kam in einer Verfolgergruppe ins Ziel.

Otto Huggenberger am Berg in Aichach

Otto Huggenberger am Berg in Aichach

 

KT-AB-Klasse über 15 Runden (105 km)

Im Hauptrennen fiel relativ früh ein Entscheidung, da eine größere Spitzengruppe, die zwischen 13 und 18 Mann aufwies, dem Hauptfeld enteilen konnte.

Stefan hielt sich gut im Hauptfeld auf und kam mit diesem ins Ziel.

Stefan Huggenberger am Berg in Aichach

Stefan Huggenberger am Berg in Aichach

Trainingslager in Mallorca

Nachdem ein Teil des Rennteams bereits zur Saisoneröffnung Wettkämpfe in ganz Deutschland besuchte, fuhr Stefan Huggenberger zusammen mit Rennfahrern des RV Phoenix Augsburg und des VC Lechhausen zum Trainingslager nach Mallorca.

Trotz leichter Erkältung konnte Stefan gut trainieren und wird am kommenden Wochenende bei der Eröffnung der bayerischen Radsaison beim Straßenrennen in Aichach an den Start gehen.

Ebenfalls für den Start gemeldet sind Matthias Hivner und Stefan Richter (beide C-Klasse) und Otto Huggenberger (Masters 4)

 

Stefan konzentriert in der Abfahrt nach Sa Calobra

Stefan konzentriert in der Abfahrt nach Sa Calobra

 

Stefan gut gelaunt am Berg bei Sa Calobra

Stefan gut gelaunt am Berg bei Sa Calobra

BIKE-ON in Altenmünster

BIKE-ON in Altenmünster

am 09.04.2017 findet in Altenmünster ein  BIKE-ON statt.
Diese Veranstaltung organisiert unser Mitglied “Markus Schuster”
parallel zu dem Halbmarathonlauf, der am gleichen Tag dort stattfindet.
Gefahren wird eine 70 km Strecke mit einer Verpflegungsstation,
danach gibt es ein Pasta-Mittagessen.

Der Start ist um 8:00 Uhr am Sportplatz in Altenmünster,
die Teilnahmegebühr beträgt 9,00€.

Die Anmeldung nimmt Sonja Schönthier unter folgender Telefonnummer entgegen:
0151 / 14124881 oder unter www.sc-altenmuenster.com

Saisoneröffnung des Rennteams

Schmolke-Carbon-Cup in Moos-Weiler

Matthias Hivner startete als erster Fahrer des Rennteams in die Saison im Jedermann/-Seniorenrennen in Moos-Weiler am Samstag, den 11.3. am Bodensee. Er erreichte einen guten 10. Platz (7. AK).

 

Frühjahrspreis in Herford

Otto Huggenberger startete am Tag darauf beim Rundstreckenrennen in Herford (Nordrhein-Westfalen). Er konnte im Schlussspurt der Senioren 4 – Klasse einen guten 6. Rang erreichen.

 

Otto beim Saisonstart 2017 in Herford

Otto beim Saisonstart 2017 in Herford

 

Dankeschön Radhaus Lauingen

Der Radsportverein Team Laura bedankt sich für die langjährige Unterstützung, sowie die gute Zusammenarbeit in all den Jahren bei der Familie Cetingül vom Radhaus Lauingen.

 

 

Dankeschön für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren

Dankeschön für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren

(Bild: Familie Cetingül mit Marcel Behringer (Vorstand Team Laura).